Krankenkasse und Osteopathie

Private Versicherungen und  Zusatzversicherungen für Heilpraktikerleistungen übernehmen  ganz oder anteilig die Kosten für die Behandlung.

Viele gesetzliche Krankenkassen übernehmen anteilig die Kosten der Behandlung. Eine Liste (ohne Gewähr) finden Sie beim Verband der Osteopathen Deutschland e.V. (VOD e.V.). Voraussetzung für die Kostenübernahme ist die Überweisung durch einen Arzt – dies kann ihr behandelnder Fach- oder Hausarzt sein.

Ich empfehle Ihnen immer die Rücksprache mit Ihrer Krankenkasse. Die Behandlungskosten hängen von Ihrem Versicherungsstatus ab.

Vielleicht haben Sie auch eine Zusatzversicherung abgeschlossen?
Die Kosten  variieren zwischen 95 und 115 Euro für eine 55-minütige Behandlung. Basis für die Kosten ist das Gebührenverzeichnis für Heilpraktiker (GebüH).

Eine Kinderbehandlung  kostet zwischen 40 Euro (30 min) und 80 Euro (60 min) bei gesetzlich Versicherten. Bei privat Versicherten wird über das GebüH abgerechnet und bewegt sich auch in diesem Rahmen.

Ein Hausbesuch für Ihr Baby oder für Sie als Mutter im Wochenbett kostet 90 Euro bei Selbstzahlern und bei Privat- und Zusatzversicherten 100 Euro und dauert eine Stunde. Bei häufigen Besuchen ist die Dauer häufig nur 30 min.

Sie haben Fragen?

Rufen Sie an (0176/21399075) oder kontaktieren Sie mich per E-Mail.

Ich informiere Sie gerne und unverbindlich.